Bolivien- La Paz Steckbrief

Projekt Bolivien - La Paz

Anlass | Interesse von Delegierten der indigenen Bevölkerung bei einer Deutschlandreise | später  Anfrage von Nachbarschaftsinitiativen in La Paz

Aufgabe | Ausbildungsvereinbarung mit dem Ministerium für traditionelle Medizin im Oktober 2009 eine homöopathische Grundausbildung anzubieten

Projektstart | März 2010

Projektphase 1 | 2010 - 2012

Schwerpunkt: Homöopathische Grundausbildung

  • Blockunterricht und Lehrpraxis
  • 3 - 4 Reisen pro Jahr
  • Abschlussprüfung August / Oktober 2012

Projektphase 2 | seit 2013

Schwerpunkt: Regelmäßige Supervision

  • eine Reise pro Jahr und vierteljährliche Skype-Sitzungen
  • Unterstützung beim Aufbau einer Praxis , in der die Schüler eigenständig behandeln können

Erfolg

  • Die Schüler haben im November 2017 eine Gesellschaft gegründet AMA (Asociación Medicina Alternativa) und betreiben seit 2013 gemeinsam eine eigene Praxis in La Paz. Durch regelmäßige Skype-Sitzungen halten wir den Kontakt zu unserer KollegInnengruppe in La Paz.
  • Die Fortbildungsschwerpunkte unserer nächsten Reisen werden die Vertiefung traumasensibler Begleitung gewaltbetroffener PatientInnen, Selbstfürsorge der TherapeutInnen sowie die Versorgung alter Menschen sein.

Einsatz Spendengelder

Lehrmaterial: Lehrbücher, Praxisausstattung, homöopathische Arzneimittel, Reisekosten der MitarbeiterInnen von HOG

 

 

Ansprechpartnerinnen

Unterstützen Sie uns!

Jede Spende hilft!

Spenden