• Homöopathen ohne Grenzen
  • Homöopathen ohne Grenzen
  • Homöopathen ohne Grenzen

Homöopathen ohne Grenzen e.V.:

Hilfe zur Selbsthilfe

Seit 1997 leisten die „Homöopathen ohne Grenzen“ (HOG) weltweit überaus erfolgreich „Hilfe zur Selbsthilfe“ mit Ausbildungsprogrammen in klassischer Homöopathie vor Ort. Was mit 30 Mitgliedern begann, ist inzwischen zu einem Verein mit mehr als 300 Mitgliedern gewachsen. HOG engagiert sich politisch, ökonomisch und religiös unabhängig mit klassischer Homöopathie in der Entwicklungszusammenarbeit und humanitären Hilfe. Gewachsen ist in den vergangenen zwei Jahrzehnten auch unsere Professionalität bei der Projektentwicklung. Verhandlungen mit Regierungsstellen vor Ort sowie die Planung der Einsätze und Kontakte zu Kooperationspartnern im Land gehören dazu.

„Hilfe zur Selbsthilfe“ steht immer im Mittelpunkt: Die Projekte arbeiten später völlig unabhängig und die Verantwortlichen vor Ort bilden selbst aus. Was mit einem ersten humanitären Projekt in Bosnien-Herzegowina begann, leisten die ehrenamtlichen ÄrztInnen, HeilpraktikerInnen und Hebammen von HOG inzwischen weltweit, derzeit in BolivienEcuadorKenia, RuandaSarajevo / Bosnien-HerzegowinaSierra Leone und für Flüchtlinge in Deutschland. Unser erstes Inlandsprojekt „Homöopathie für Flüchtlinge in Deutschland“ mit HiA (Homöopathie in Aktion) hat sich bundesweit etabliert: Seit 2014 haben sich rund 250 engagierte KollegInnen aus ganz Deutschland registrieren lassen, um Flüchtlinge ehrenamtlich mit einer homöopathischen Behandlung zu unterstützen.


  • HOG erleben

    Seit 2014 versorgt HOG in Deutschland geflüchtete Menschen homöopathisch. Für diese Arbeit werden dringend UnterstützerInnen gesucht. Beim nächsten HOG aktuell zoom am 9. April stehen Projektverantwortliche Rede und Antwort. weiterlesen
  • Flüchtlingsprojekt

    Die HOG-Projektgruppe arbeitet erfolgreich weiter: Almasto Burmeister gibt einen Einblick in einen typischen Behandlungstag in der Unterkunft in Hamburg-Nord. Die PatientInnen kommen überwiegend aus der Ukraine. weiterlesen
  • Projekt Ecuador

    Unsere Projektarbeit in Ecuador mit homöopathischem Erste-Hilfe-Unterricht geht weiter: Marion Böhm und Mirijam Vogels berichten, wie gut die „Hilfe zur Selbsthilfe“ im Regenwald inzwischen funktioniert. weiterlesen
  • Präsenz-Mitgliedertreffen April 2024

    Bitte gleich vormerken: Unser Präsenz-Mitgliedertreffen 2024 findet am 12. und 13. April in Fulda statt. Wir freuen uns sehr, wenn viele ihren Weg in unseren Tagungsraum direkt im ICE-Bahnhof finden. Meldet Euch an und seid dabei! weiterlesen
  • Bundestagstagspetition

    HOG unterstützt die Petition für die Beibehaltung der gesetzlichen Erstattungsregelung für homöopathische Arzneimittel und Leistungen in der gesetzlichen Krankenversicherung. Sie kann bis zum 7. März unterzeichnet werden. weiterlesen
  • HOG erleben

    Bei unserem Online-Mitgliedertreffen am 21. Oktober 2023 standen die Berichte aus den laufenden HOG-Projekten und Neuigkeiten aus dem Vorstand im Mittelpunkt. Susanne Erwig fasst einen spannenden Nachmittag zusammen. weiterlesen
  • 1

Helfen Sie mit Ihrer Spende!

   Jetzt spenden